Der Tag, an dem Verliebte sich traditionell gegenseitig eine Freude machen, ist natürlich auch Anlass für kleine und große romantische Geschenke.

Auch wer selbst keine guten Geschenkideen hat, muss nicht verzagen, denn mit liebevoll ausgesuchten klassischen Valentinsgeschenken Blumen, Parfüm und Pralinen kann man nicht viel falsch machen.

Rote Rosen, die Blumen der Liebe

Am Valentinstag stellt sich nicht die Frage, welche Blumen es denn sein dürfen – rote Rosen müssen es sein. Sie symbolisieren die tiefe, innige und doch leidenschaftliche Liebe und damit genau das, was man zum Valentinstag ausdrücken möchte.

Die Königin der Blumen spielt also in der Symbolsprache der Liebenden eine besonders wichtige Rolle, ihre Aussage ist unmissverständlich. Während eine weiße Rose symbolisch für Reinheit und Unberührtheit steht, ist die rote Rose das Symbol für die Liebe und Schönheit.

Eine einzelne Rose kommt ebenso in Frage wie ein ganzer Strauß, sie ist eine ebenso wertvolle und schöne Geste. Fakt ist nämlich auch: Rote Rosen sind am Valentinstag teurer als an den übrigen Tagen des Jahres.

Pralinen und Düfte zum Valentinstag

Am Valentinstag sollten aber alle Sinne verwöhnt werden, nicht nur Augen und Nase von der roten Rosenpracht. Da Blütenblätter selbst als Bestandteil des Candlelight-Dinners nur bedingt dafür geeignet sind, den Gaumen des Partners zu erfreuen, sind Pralinen die beste Wahl für ein süßes Mitbringsel: Schokoladenherzchen zum Beispiel, gefüllt mit Chamagner-Creme oder herzchenförmige Trüffel.

Überhaupt ist alles in Herzform sehr angesagt am Valentinstag, von der Tischdeko bis zur Geschenkverpackung über die Form der Esswaren.

Auch der dritte Klassiker unter den Valentinsgeschenken, das Lieblingsparfüm (oder After Shave), ist zumindest für die Damen wahrscheinlich in einem herzförmigen Flakon erhältlich oder wenigstens in einer Geschenktüte im Herzchen-Design.

Ob man sich dann für Blumen, Schokolade, einen Duft oder gleich alles auf einmal entscheidet: Eine individuell gestaltete Grußkarte rundet die liebevollen kleinen Aufmerksamkeiten ab.

Die Valentinskarte darf durchaus einen sehr persönlichen Text, ein Foto des Paares oder ein Liebesgedicht enthalten. Mit etwas Geschick wird sie dann noch in vielen Jahren hervorgeholt, um sich gemeinsam an diesen besonderen, romantischen Tag zu erinnern.

 

# Link | Melody | Dieser Artikel erschien am Dienstag, 12. Juni 2012 um 23:24 Uhr in Valentinsgeschenke | 1347 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

Tags: , ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Rezept für Romantik am Valentinstag
Vorheriger Eintrag: Valentinstag am 14. Februar – romantischer Tag der Verliebten

Wissenswertes

Unterhaltung

Back to top