Der bekannteste Brauch rund um den Valentinstag ist das persönliche oder anonyme Verschenken einer Grußkarte mit einer romantischen Gefühlsäußerung. Auch, wenn man sich noch im Status der Verehrung und nicht der Beziehung befindet: „Be my Valentine – willst du mein Schatz sein, besonders am Valentinstag?“

Valentinskarten sollen erfreuen, nicht unangenehm verwirren und niemals peinlich berühren. Der Valentinstag würde als Feiertag der Liebe und Romantik erfunden, der Schwerpunkt liegt eindeutig auf Emotionen und nicht auf sexueller Freizügigkeit – deswegen sind „sexy“ Grußkarten heute auch die falsche Wahl.

Besonders, wenn die Valentins-Grußkarte von einem Verehrer und nicht vom Partner kommt, sollte sie keine eher aufdringlichen Anspielungen enthalten oder allzu schwere Geschütze auffahren: Mit der Tür ins Haus fallen wird auch am Valentinstag nicht erfolgreicher sein als an jedem anderen Kalendertag.

Romantische Ideen für die Valentins-Grußkarte

Das Wichtigste an einer Valentinskarte: Der Empfänger oder die Empfängerin sollte auf den ersten Blick erkennen können, dass der Absender sich Gedanken gemacht hat und ihn oder sie ehrlich erfreuen will. Die Standard-Karten aus dem Supermarkt müssen schon mit besonders liebevollen Worten gefüllt werden, um mit selbst dekorierten und betexteten Grüßen mitzuhalten.

Dabei geht es gar nicht darum, Bastelpreise zu gewinnen. Eine schöne Idee ist es beispielsweise, ein Herz aus rotem Bastelkarton auszuschneiden und darauf ein kleines selbst verfasstes Gedicht für den oder die Liebste zu schreiben. Auch könnte so eine Valentins-Grußkarte mit einem Foto des verliebten Paars versehen werden.

Oder wie wäre es mit einer Valentins-Grußkarte, die aus der Zeitung vom Tag des ersten Kennenlernens gestaltet wird? Zeitungen eines bestimmten Datums können noch Jahrzehnte später im Internet bestellt werden, gerade Wochenzeitungen und Magazine dürften viele romantische Erinnerungen hervorkitzeln.

Die Liste an Ideen für Grußkarten ließe sich beliebig fortsetzen, denn eins ist klar: Die Valentins-Grüße sollten stets persönlich und liebevoll gestaltet werden.

# Link | Melody | Dieser Artikel erschien am Montag, 19. Januar 2009 um 20:20 Uhr in Tipps und Anregungen | 1000 Aufrufe | 0 Kommentare | Kommentare per RSS-Feed abonnieren

Tags: , , ,


Kommentieren:

Angaben speichern?

Benachrichtigung bei Folgekommentaren.




Nächster Eintrag: Der Heiratsantrag am Valentinstag
Vorheriger Eintrag: Valentinstag international

Wissenswertes

Unterhaltung

Back to top